AVEC CHEM - Spezial-Atemschutzfilter Kampfstoffe Premium, Gas & Partikel, Rd 40

Hersteller AVEC CHEM
Gewicht 0.26 kg
Artikelnummer: 161008

Preisstaffel

Menge Rabatt Einzelpreis Paketpreis Ersparnis
1 - 22,95 € 22,95 € 0,00 €
ab 3 13% 19,95 € 59,85 € 9,00 €
ab 5 20% 18,45 € 92,25 € 22,50 €
Produkteigenschaften
Filtertyp: Kampfstofffilter Typ NBC (Nukleare, biologische und chemische Kampfstoffe): Nein Typ A (Organische Gase und Dämpfe über 65°C): Nein Typ AX (Organische Gase und Dämpfe unter 65°C): Nein Typ B (Anorganische Gase und Dämpfe): Nein Typ CO (Kohlenmonoxid): Nein Typ E (SO2 - Ätzende Gase und Dämpfe): Nein Typ Hg (Quecksilber): Nein Typ K (Organische NH3-Derivate): Nein Typ NO-P3 (Stickstoffoxid-Partikel): Nein Typ P (Partikel): Nein Filterbezeichnung: OF-07 M
22,95 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Es sind noch größere Mengen lagernd.
Es sind noch größere Mengen lagernd.

Spezialisierung auf Entwicklung und Produktion


AVEC CHEM hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Atemschutz-, Luft- und Wasseraufbereitungsgeräten spezialisiert.
Zum Produktfolio von AVEC CHEM gehören:
- Atemschutzfilter
- Sammelfilter
- Schutzausrüstungen sowie
- Wasseraufbereitungs- und Luftreinigungsgeräte

AVEC CHEM Produkte bieten Schutz für Arbeiter in Industrieanlagen und Einsatzkräften. Alle Produkte werden in Übereinstimmung mit den gültigen Europäischen Normen und Spezifikationen der Hersteller hergestellt.
Als Garant für hochwertige Produkte führte AVEC CHEM das Qualitätsmanagement EN ISO 9001:2000 sowie das Umweltmanagement DIN EN ISO 14001:2004 ein.
AVEC CHEM ist Mitglied der Vereinigung für Verteidungsindustrie der Tschechischen Republik und der Tschechischen Gesundheits- und Sicherheits Alliance.
Die langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Schutzeinrichtungen, der Einsatz von "state-of-the-art"-Materialien und qualitativen Produktionsprozessen garantieren hervorragende technische Parameter in allen Produkten.
Die Produkte werden vom Occupational Safety Research Institut zertifiziert und haben eine Konformitätsbescheinigung mit europäischen CE-Standard.




5 Kategorien


AVEC-Filter für Schutzeinrichtungen sind in 5 Kategorien unterteilt:
1. Partikel
2. Gas
3. Kombination aus Partikel und Gas (Kombifilter)
4. NBC (Nuclear, Biological, Chemical)
5. Sonderfilter



Diese Filter benützen häufig das Prinzip der Filtration, physikalischen sowie chemischen Absorption.
Filtration ist ein Verfahren, bei dem feste Partikel und Aerosole aus der Luft durch die Feinstruktur des Filtermaterials getrennt werden.
Physisorption (Physikalische Adsorption) ist ein Verfahren, bei dem die aufgenommene Substanz im Inneren der mikroporösen Struktur der Aktivkohle kondensiert. Moleküle des eintretenden Gases werden in der Struktur der Aktivkohle eingefangen.
Chemisorption (Chemische Absorption) ist eine spezielle Form der Absorption, bei der im Unterschied zur Physisorption der Stoff durch stärkere chemische Bindungen an die Aktivkohle gebunden wird. Durch diesen Prozess wird der Gefahrstoff chemisch verändert.

5 Kategorien


AVEC CHEM - Schutzfilter in Kombination mit einer Voll- oder Halbmaske, einem Beatmungsgerät oder Aktivfiltergeräten bieten zuverlässigen Schutz gegen ein breites Spektrum von schädlichen bzw. hochgiftigen Gasen, Dämpfen und / oder Partikeln.
Die Filter werden mit Standard-Rundgewinde nach EN 148-1 hergestellt. Die Filterkomponenten sind aus hartem Kunststoff gefertigt und die Filter sind mit Aktivkohle in geeigneter Imprägnierung gefüllt, die die Erfassung von chemischen und hochgiftigen Stoffen gewährleistet.
Die Aktivkohle zeichnet sich durch eine extrem große Absorptionsfläche von bis zu 130.000 m2 pro 100 Gramm aus. Die Imprägnierung von Aktivkohle basiert auf langjährigen Erfahrungen und Anforderungen in Bezug auf den Filtertyp, die Garantie für langfristige Lagerung und den sicheren Schutz gegen Stoffe, für die derjenige Filter verwendet wird.
Partikel-, Gas-, Kombinations- und NBC-Filter sind mit einem speziellen hydrophoben P3-Klasse Filterelement ausgestattet, dass als P3D auf Basis der Staubaufnahmekapazität (Dolomitstaub-Test) klassifiziert wurde. AVEC-Filter rangieren unter den TOP-Produkten der Kategorie Schutzeinrichtungen. Speziell im Hinblick auf Gewicht, Abmessungen und der hohen Effizienz.
Das Filterelement ist aus Mikro-Faserfilterpapier hergestellt. Die Faserdichte wirkt wie ein sehr feines Netz, die die feinsten Partikel,einschließlich Aerosolen, Rauch, Mikroorganismen und hochgiftigen Partikeln zuverlässig erfasst.

Lebenszeit der Filter


Die Einsatzzeit der Filter hängt von der Häufigkeit der Verwendung sowie den Einsatzbedingungen ab und unterliegt folgenden Faktoren:
- Luftverbrauch des Benutzers (Luftstrom)
- Konzentration und Reichweite der Schadstoffe in der umgebenden Atmosphäre
- Anzahl der Staub- und Aerosolpartikel
- Relative Luftfeuchtigkeit
- Umgebungstemperatur

Qualitätsparameter


Die Qualitätsparameter der Filter werden nach vorgeschriebenen europäischen Standards mit artenspezifischen Testsubstanzen festgelegt.
Der Filterwiderstand für den industriellen Einsatz wird bei 50 %, 70 % und 95 % relativer Luftfeuchtigkeit und einem Luftstrom von 30 l pro Minuter gemessen:
Klasse 1 = Schadstoffkonzentration bis zu 1.000 ppm (0,1 Vol.-%)
Klasse 2 = Schadstoffkonzentration bis zu 5.000 ppm (0,5 Vol.-%)
Klasse 3 = Schadstoffkonzentration bis zu 10.000 ppm (1,0 Vol.-%)
Die Filterwiderstandsdauer ist nach geltenden europäischen Normen festgelegt, NBC-Filter und spezielle Industriefilter in Bezug auf Qualität, unter speziellen Bedingungen nach Substanztypen auf Grundlage und nach technischen Vorgaben der Hersteller bzw. der Kunden.

Nutzungsdauer des Partikelfilters


Die Widerstandsdauer eines Partikelfilters hängt von der Menge an Teilchen in der umgebenden Atmosphäre, deren Größe, der Strömungsgeschwindigkeit und der Luftfeuchte ab. Wenn sich der Atemwiderstand aufgrund der Filterverstopfung von erfassten Partikel erhöht, ist der Filter auf alle Fälle auszuwechseln.

Nutzungutzungsbeschränkungen bei Atemschutzfiltern


Bei Verwendung von Atemschutzfilter muss die umgebende Sauerstoffkonzentration 17 % und mehr sein.
Die erwartete Schadstoffkonzentration in der Luft - im Hinblick auf die Dauer der maximalen Verwendung - sollte:
- 1.000 ppm (0,1 Vol.-%) für Filterklasse 1
- 5.000 ppm (0,5 Vol.-%) für Filterklasse 2 und
- 10.000 ppm (1 % Vol.-%) für Filterklasse 3 betragen.
Die Filter können in einer Umgebungstemperatur von -30 ° C bis + 70 ° C eingesetzt werden. Für die Filterklasse A2 und AX ist ein Temperaturbereich von -30 °C bis +30 °C empfohlen - abhänging nach Art des Schadstoffes.

ACHTUNG - NUR EINMALIGE VERWENDUNG DES FILTERS BEI:
- Radioaktiven Substanzen
- Quecksilber
- Hochgiftigen Stoffen
- Niedrigsiedenden Substanzen
- Tränenerzeugenden und reizenden Substanzen
- Gefährlichen Mikroorganismen
- NOx
- Kohlenstoffmonoxid

In Druckluftgeräten sind immer nur Filter gleichen Typs, gleicher Klasse und gleichen Luftwiderstandes zu verwenden und zur gleichen Zeit zu ersetzen.
Verwenden Sie immer Filter mit P3 oder P3D-Kennzeichnung zum Schutz for flüssigen Partikeln, Mikroorganismen, Viren, Rauch etc...
Die maximale Nutzungsdauer des Filters gegen Quecksilberdämpfe ist legislativ von den europäischen Normen definiert mit 50 Stunden.
FILTER KÖNNEN NICHT REGENERIERT, GEREINIGT ODER MIT WASSER ODER DRUCKLUFT GESPÜLT WERDEN!!!

 

OF-07M


Dieser Filtertyp in Kombination mit einm geeigneten Beatmungsgerät bietet Schutz gegen feste und flüssige Partikel, Pfefferspray (OC), Rauch erzeugende Substanzen, radioaktive Partikeln, Bakterien und Rickettsien, Pilze, Giftstoffe, Viren, Reizstoffe (z. B. Lachrymators, Sternutators, Emesis Mittel), Blistermittel (nekrotisierende Substanzen), Schockmittel, Blutmittel, handlungsunfähigmachende Nervenmittel, Herbizide, Pestizide und TIC wie: Bromaceton, CS, CR, CN, CNC, CNS, CA - Substanzen, organische Verbindungen von Arsen - Diphenyl-dichlorarsine - CLARK I (DA), Diphenylarsincyanid - CLARK II (DC), Adamsit (DM), Phenylarsindichlord (DA), Ethylarsindichlorid (ED), Ethylarsindichlorid (MD), Senfgas (H), Schwefelsenfgas (HD), T-Senfgas (HL), Q-Senfgas, Stickstoffsenfgase (HN1, HN2, HN3), Lewisite (L), gemischte Senfgase (HL), Phosgen oxim (CX), Phosgen (CG), Diphosgen (DP), Chlorpikrin (PS), Cyanwasserstoff (AC), Chlorcyan (CK), Arsin (SA), G-Agenten: Sarin (GB), Cyclosarin (GF), Soman (GD), Tabun (GA), IVA (GV), V-Mittel: VX, VR, VE, VG (Amiton); VM und toxische Industriechemikalien wie: Organische Lösungsmittel mit einem Siedepunkt über 65 ° C, anorganische Stoffe, saure Gase, Ammoniak, Amine, landwirtschaftliche chemische Verbrennungsprodukte, Benzol, Toluol, Vinylchlorid, Fluor, Fluorwasserstoff, Schwefeloxide, organische Phosphorverbindungen, Chlorsäure, Salpetersäure, Aldehyde, Mischungen von anorganischen Säuren und organischen Substanzen, usw.