Dräger Sensor für brennbarer Gase und Dämpfe, robust, schnell und zuverlässig

Hersteller Dräger
Gewicht 0.02 kg
Inhaltsmenge 1 Stück / Stück
  • Der DrägerSensor ... DQDerkennt brennbare Gase und Dämpfe wie zum Beispiel Wasserstoff.
  • Durch das Doppel-Detektor-Kompensationsverfahren ist der Wärmetönungssensor besonders langzeitstabil.
  • Das Drahtgewebe am Gaseinlass dient als Flammensperre. So sorgt es für Explosionsschutz bei gleizeitig kurzer Ansprechzeit.
  • Referenzkammer mit Referenzpellistor & Druckfest gekapseltes Edelstahlgehäuse
  • Zum Einsatz in Dräger Messköpfen und Transmittern wie z.B. dem Messkopf Polytron SE Ex PR M* DD in Kombination mit den dafür vorgesehenen Zentralgeräten (z.B. Polytron SE Ex und REGARD).
Bitte wählen Sie die gewünschte Variante aus, um das Produkt in den Warenkorb zu legen.
Zu den Varianten

 

Dräger Sensor PR NPT DQ, für stationäre Gaswarngeräte, Detektion brennbarer Gase und Dämpfe

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6812380

 

 

519,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor HT M DQ für stationäre Gaswarngeräte Detektion brennbarer Gase und Dämpfe

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6812390

 

 

598,57 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor PR M DQ für stationäre Gaswarngeräte Detektion brennbarer Gase und Dämpfe

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6814140

 

 

511,70 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Technische Daten:

Die Technischen Daten für die Katalytischen DrägerSensoren für stationäre Gasmessung finden Sie in der BROSCHÜRE unter DOKUMENTE
1x Dräger - Katalytische DrägerSensor ... DD basiert auf dem Wärmetönungsprinzip erkennt brennbare Gase und Dämpfe

Katalytischer DrägerSensor

- Sensoren für stationäre Gasmessung

Der DrägerSensor DD erkennt brennbare Gase und Dämpfe wie zum Beispiel Wasserstoff.
Durch das Doppel-Detektor-Kompensationsverfahren ist der Wärmetönungssensor besonders langzeitstabil.
Das Drahtgewebe am Gaseinlass dient als Flammensperre. So sorgt es für Explosionsschutz bei gleizeitig kurzer Ansprechzeit.

 

Das Wärmetönungsprinzip

  • Der katalytische DrägerSensor ... DQ basiert auf dem Wärmetönungsprinzip. Wichtigster Bestandteil sind die heißen, katalytisch wirkenden Perlen auf Platinspulen (Pellistoren). Diese Pellistoren verbrennen das Gas und es entsteht zusätzliche Reaktionswärme. Die Temperatur erhöht sich je nach Gaskonzentration und damit verändert sich auch der elektrische Widerstand der Platinspulen. Diese Veränderung wird als Messsignal weitergegeben. Es gibt fünf verschiedene Wärmetönungssensoren von Dräger, die in unterschiedlichen Transmittern und Messköpfen zum Einsatz kommen.

 

Verwendungszweck

  • Zum Einsatz in Dräger Messköpfen und Transmittern wie z.B. dem Messkopf Polytron SE Ex PR M* DD in Kombination mit den dafür vorgesehenen Zentralgeräten (z.B. Polytron SE Ex und REGARD). Mit den Dräger Sensoren PR * DD und HT * DD werden brennbare Gase und Dämpfe mit einer Konzentration bis zu 100% UEG in der Umgebungsluft unter atmosphärischen Bedingungen detektiert.

 

DrägerSensor PR M DQ

  • PR steht für ›poison resistant‹ – also ›vergiftungsbeständig‹. Die Pellistoren des DrägerSensor PR M DQ weisen unter Einfluss von vergiftenden Substanzen eine höhere Standzeit auf. Der Sensor hat rückseitig ein metrisches Gewinde (M).

 

DrägerSensor HT M DQ

  • Auch der DrägerSensor PR NPT DQ hält vergiftenden Substanzen besonders lange stand. Dieser Sensor ist rückseitig mit einem NPT-Gewinde ausgestattet.

 

DrägerSensor PR NPT DQ

  • Der DrägerSensor HT M DQ kann bei Umgebungstemperaturen bis zu 155° C eingesetzt werden und ist auch dementsprechend zugelassen (HT = high temperature). Auch dieser Sensor hat ein metrisches Gewinde.

 

DrägerSensor LC M

  • LC steht für ›low concentration‹. Der DrägerSensor LC M erkennt sehr niedrige Gaskonzentrationen im Messbereich von 0 bis 10 % UEG. Das ist möglich durch eine spezielle Anordung der PR-Pellistoren, sowie eine Verstärkerelektronik. Der Sensor hat ein metrisches Gewinde.

 

DrägerSensor LC NPT

  • Auch der LC NPT Sensor detektiert Gaskonzentrationen im Messbereich von 0 bis 10 % UEG. Er ist mit einem NPT-Gewinde ausgestattet.

 

Katalytische DrägerSensoren

mit hoher Präzision und langer Nutzungsdauer

Das Messprinzip:

Die DrägerSensoren PR * DD und HT * DD sind Messwandler zur Messung des Partialdrucks brennbarer Gase und Dämpfe in der Atmosphäre. Sie arbeiten nach dem Prinzip der katalytischen Wärmetönungsreaktion. Die zu überwachende Umgebungsluft diffundiert durch eine metallische Drahtgewebescheibe in den Sensor. Dort werden die ggf. in der Umgebungsluft enthaltenen brennbaren Gase an einem aufgeheizten Detektorelement (Pellistor) katalytisch verbrannt. Der für die Verbrennung erforderliche Sauerstoff wird der Umgebungsluft entnommen. Durch die dabei entstehende Verbrennungswärme wird das Detektorelement zusätzlich erwärmt. Diese Erwärmung hat eine messbare Widerstandserhöhung des Detektorelements zur Folge, die proportional zur Konzentration des brennbaren Gases ist. Im Sensor befindet sich außer dem katalytisch aktiven Detektorelement ein ebenfalls aufgeheiztes aber nur geringfügig aktives Kompensatorelement. Beide Elemente sind Teil einer Wheatstoneschen Brücke. Umwelteinflüsse wie Temperatur, Luftfeuchte oder Wärmeleitfähigkeit der zu überwachenden Umgebungsluft wirken auf beide Elemente in gleichem Maße ein, wodurch solche Einflüsse auf das Messsignal durch das Kompensatorelement nahezu vollständig kompensiert werden.

 

"Alles was wir tun, tun wir mit Begeisterung

- und wir tun es für das Leben!"

Als international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik entwickelt Dräger Geräte und Lösungen, denen Menschen auf der ganzen Welt vertrauen. Denn wo immer Dräger-Produkte zum Einsatz kommen, geht es um das Wichtigste: Es geht um das Leben. Ob in der klinischen Anwendung, in Industrie, Bergbau, bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst: Dräger-Produkte schützen, unterstützen und retten Leben.
Wer Technik für das Leben entwickelt, muss mehr tun, als technische Exzellenz zu garantieren. Er muss Verantwortung übernehmen. Verantwortung für die Menschen, die diese Technik brauchen und sich auf sie verlassen. Dräger ist sich dieser Verantwortung bewusst und begegnet ihr jeden Tag aufs Neue.
"Technik für das Leben" ist gleichzeitig die Leitidee und Herausforderung. Der scheinbare Gegensatz zwischen Technik und Leben ergibt ein Spannungsfeld, aus dem Dräger Inspiration und Motivation schöpft. Bei allen Herausforderungen, denen täglich begegnet wird, können Sie sich auf eines verlassen - auf die 4 Dräger-Stärken Kundennähe, Mitarbeiter Innovation und Qualität.