Dräger Sensor Infrarot für brennbare Gase, robust, zuverlässig und lange Lebensdauer
Wenn Sie nachhaltig Zeit und Geld sparen wollen dann ist dieser bewährte Dräger Sensor die richtige Wahl.

Hersteller Dräger
Gewicht 0.55 kg
Inhaltsmenge 1 Stück / Stück
  • bis zu 15 Jahre Sensorlebensdauer - Nachhaltig, kosteneffizient und zeitsparend
  • lange Wartungsinterfalle auch hier wird wertvolle Zeit und Geld gespart.
  • robustes und schlankes Edelstahlgehäuse für vielseitige Einsatzmöglichkeiten.
  • 3 Gaskategorien: Methan, Propan und Ethylen dieser Sensor bietet Ihnen gegen diese Gase höchste Sicherheit.
  • Ex-Zulassungen: ATEX, IECEx, UL, CSA - Staub-Ex-Zulassung für Zone 21 und 22 - Schutzarten: IP 65, IP 66 und IP 67
Bitte wählen Sie die gewünschte Variante aus, um das Produkt in den Warenkorb zu legen.
Zu den Varianten

 

Dräger Sensor Infrarot M25, Explosionsschutz - robust, zuverlässig und nachhaltig - Typ IDS 0012

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811100

 

 

1.049,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot NPT, Explosionsschutz - robust, zuverlässig und nachhaltig - Typ IDS 0002

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811110

 

 

1.049,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot NPT zur Kombination mit Polytron FX - robust, zuverlässig und nachhaltig

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811111

 

 

1.049,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot M25 mit Klemmkasten, Explosionsschutz - robust, zuverlässig und nachhaltig

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811165

 

 

1.139,90 € / Set

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot NPT mit Klemmkasten, Explosionsschutz - robust, zuverlässig und nachhaltig

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811185

 

 

1.199,90 € / Set

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot M25 mit Klemmkasten(groß) - Ex schutz - robust, zuverlässig und nachhaltig

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811265

 

 

1.269,90 € / Set

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot NPT zur Kombination mit Polytron 2 XP Ex - robust, zuverlässig und nachhalt

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811300

 

 

1.049,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot NPT zur Kombination mit Polytron 2 XP Ex CSA - robust und zuverlässig

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811900

 

 

1.029,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Dräger Sensor Infrarot zur Kombination mit Polytron 5310, Polytron 8310 sowie Polytron FX CSA

Lieferzeit: Lieferzeit bis zu 3 Wochen
Versandkostenfrei für Deutschland Deutschland
Katalog-Art.-Nr. 6811901

 

 

1.049,90 € / Stück

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Infrarot DrägerSensor

- robust und zuverlässig mit langer Lebensdauer

 

Verwendungszweck


Der Infrarot-Gassensor DrägerSensor IR ist ein Gerät zur stationären, kontinuierlichen Überwachung der Konzentration kohlenwasserstoffhaltiger, brennbarer Gase und Dämpfe in der Umgebungsluft. Der Gassensor ist vorkonfiguriert für die Gase Methan, Propan und Ethen (Ethylen). Der Messbereich umfasst jeweils 0 bis 100 %UEG (Untere ExplosionsGrenze). Die Messwertausgabe erfolgt über eine Halbbrücken-Emulation für den Ersatz von katalytischen Ex-Sensoren (Pellistoren). Der Infrarot-Gassensor DrägerSensor IR ist für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen und die Installation in Ex-Bereichen der Zone 1, 2, 21 und 22 entsprechend der Gerätekategorie 2G, 3G, 2D, 3D oder Class I & II, Div. 1 hazardous areas geeignet. Hierzu bitte die Installationshinweise beachten. Bei Verwendung nach BVS 05 ATEX E 143 X ist der DrägerSensor IR in Verbindung mit einem dafür zugelassenen Dräger Gastransmitter oder einer Dräger Auswerteeinheit einzusetzen.
 
 
 
Typ
 
Druckfest gekapselter Infrarot-Gassensor
 
Funktionsprinzip
 
Temperatur-kompensierende Infrarot-Absorption
 
Gase und Messbereiche
 
Methan, Propan, Ethylen: 0 bis 100 %UEG (weitere Substanzen auf Anfrage)
 
 
 
Messtechnische Eigenschaften (Methan)
 
Digitale Auflösung
 
0,5 %UEG
 
Wiederholbarkeit
 
≤ ± 2 %UEG
 
Ansprechzeit t0…90
 
≤ 30 Sekunden (mit Spritzschutz und Kalibrieradapter)
 
 
 
 
Elektrische Daten

 
Ausgangssignal
 
45 bis 55 % der Versorgungsspannung (Emulation einer Halbbrücke)
 
Störungssignal
 
Nahe der neg. Versorgungsspannung
 
Versorgung
 
200 bis 400 mA DC oder 2 bis 5 V DC
 
Leistungsaufnahme
 
≤ 1 W
 
 
 
Umweltbedingungen
 
Temperatur
 
– 40 bis + 65 °C
 
Druck
 
700 bis 1300 hPa
 
Feuchtigkeit
 
0 bis 100 %r.F.
 
 
 
Gehäuse


 
Werkstoff
 
Rostfreier Stahl SS 316
 
Anschlussgewinde
 
M25 oder 3/4'' NPT
 
Gewicht
 
550 g
 
Abmessungen
 
170 mm x Ø 37 mm
 
Schutzart
 
IP 65, IP 66 und IP 67
 
 
 
 
 
Zulassungen


 
ATEX
 
II 2G Ex d(e) IIC T6, II 2D Ex tD A21 IP6X T80 °C
 
IECEx
 
Ex d(e) IIC T6, Ex tD A21 IP6X T80 °C
 
UL
 
Class I, Div. 1, Groups A, B, C, D, Class II, Div. 1, Groups E, F, G
 
CSA
 
Class I, Div. 1, Groups A, B, C, D
 
 
CE Kennzeichen: elektromagnetische Verträglichkeit (Richtlinie 89/336/EWG)
 
 

 

 

 

Infrarot DrägerSensor

- robust und zuverlässig mit langer Lebensdauer

 

verlässliche Sicherheit bei Verwendung von brennbaren Gasen - ein Sensor von höchster Qualität
 
‒ Typische Lebensdauer: 15 Jahre
‒ Lange Wartungsintervalle durch minimale Langzeitdrift
‒ Temperatur-kompensierende und nicht-abbildende Optik
‒ 3 Gaskategorien: Methan, Propan und Ethylen (typisch für die meisten Kohlenwasserstoffe)
‒ Schutz vor Schmutz und Staub durch wasserabweisenden Spritzschutz
‒ Uneingeschränkte Einsatzmöglichkeit in feuchter Atmosphäre
‒ geschlossenes Gehäuse aus SS 316 Edelstahl
‒ Schlankes Gehäuse-Design für beengte Einsatzräume
‒ mV-Signal für Wheatstonesche Brückenschaltungen
‒ Spezifizierter Temperaturbereich von - 40 °C bis + 65 °C
‒ Ex-Zulassungen für den weltweiten Einsatz: ATEX, IECEx, UL, CSA
‒ Staub-Ex-Zulassung für Zone 21 und 22
‒ Schutzarten: IP 65, IP 66 und IP 67
 
Für mehr Details werfen Sie einfach einen Blick in die Broschüre oder in die Gebrauchsanweisung

 

 

Produktvorteile:

Problemlose Integration
Im DrägerSensor IR ist die Emulation einer Wheatstoneschen Halbbrücke realisiert. Ein Brücken-Signal wird in mV ausgegeben und der Sensor verhält sich gegenüber dem Auswertesystem wie ein Pellistor. So ist der DrägerSensor IR mit allen Dräger Auswertesystemen problemlos zu betreiben. Darüber hinaus lässt er sich auch an nahezu alle bereits installierten Systeme anderer Hersteller ohne Modifikation der Verdrahtung anschließen.
 
Smart und flexibel
Der DrägerSensor IR verfügt über eine Gasbibliothek mit drei Gaskategorien: Methan, Propan und Ethylen. Dadurch sind nahezu alle Kohlenwasserstoffe hinreichend gut und empfindlich detektierbar. Durch optionale Zubehörteile – z.B. den Prozessadapter oder ein Anschluss-Set für Rohranwendungen – lassen sich vielfältige Messaufgaben professionell bedienen.
 
Immun gegenüber Pellistorgiften
Seine lange Lebensdauer von mehr als 15 Jahren sowie die im Vergleich zu Pellistoren meist signifikant geringeren Wartungskosten machen ihn zu einer kostengünstigen Premium-Lösung. Ein Pluspunkt sind auch die technologischen Vorzüge der Infrarot-Technologie (z.B. der "Fail-safe" -Betrieb oder die Immunität gegenüber Pellistorgiften) diese sind seit langem im Markt bekannt und geschätzt.
 

 

Infrarot DrägerSensoren

bewährte Qualität für Ihre Sicherheit

 

 

 

Das Messprinzip:

Der Infrarot-Gassensor DrägerSensor IR ist ein Gassensor zur Bestimmung der Konzentration von Gasen und Dämpfen in der Umgebungsluft. Das Messprinzip beruht auf der konzentrationsabhängigen Absorption von Infrarotstrahlung in den zu messenden Gasen. Die zu überwachende Umgebungsluft diffundiert durch einen Sinterkörper in die druckfest gekapselte Messküvette. Das vom Strahler in die Küvette abgegebene breitbandige Licht durchläuft das in der Küvette befindliche Gas, wird an den Küvettenwandungen reflektiert und fällt gebündelt auf die Eintrittsfenster eines Doppelelementdetektors. Ein Kanal des Detektors misst die gasabhängige Lichttransmission der Küvette (Messkanal), der andere Kanal dient als Referenz. Aus dem Quotienten von Mess- und Referenzsignal kann die Gaskonzentration in der Küvette ermittelt werden. Zur Vermeidung von Kondensation des Feuchtegehaltes der Atmosphäre ist die Küvette beheizt. Die Berechnung der Konzentration wird durch interne Elektronik und Software durchgeführt. Als Ausgangssignal simuliert der Gassensor die Halbbrücke eines katalytischen Ex-Sensors. Die robuste Bauweise und das Messverfahren erlauben lange Wartungs- und Kalibrierintervalle für den Gassensor (siehe "Wartung" auf Seite 22). Während eine Drift der Gasempfindlichkeit durch das infrarotoptische Messprinzip weitestgehend ausgeschlossen ist, wird die Stabilität des Nullpunktes zusätzlich durch eine automatische Nachführung unterstützt..

 

 

"Alles was wir tun, tun wir mit Begeisterung

- und wir tun es für das Leben!"

 

Als international führendes Unternehmen der Medizin- und Sicherheitstechnik entwickelt Dräger Geräte und Lösungen, denen Menschen auf der ganzen Welt vertrauen. Denn wo immer Dräger-Produkte zum Einsatz kommen, geht es um das Wichtigste: Es geht um das Leben. Ob in der klinischen Anwendung, in Industrie, Bergbau, bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst: Dräger-Produkte schützen, unterstützen und retten Leben.
Wer Technik für das Leben entwickelt, muss mehr tun, als technische Exzellenz zu garantieren. Er muss Verantwortung übernehmen. Verantwortung für die Menschen, die diese Technik brauchen und sich auf sie verlassen. Dräger ist sich dieser Verantwortung bewusst und begegnet ihr jeden Tag aufs Neue.
"Technik für das Leben" ist gleichzeitig die Leitidee und Herausforderung. Der scheinbare Gegensatz zwischen Technik und Leben ergibt ein Spannungsfeld, aus dem Dräger Inspiration und Motivation schöpft. Bei allen Herausforderungen, denen täglich begegnet wird, können Sie sich auf eines verlassen - auf die 4 Dräger-Stärken Kundennähe, Mitarbeiter Innovation und Qualität.